Gottesdienst

Passend zur aktuellen Lage mit den weiterhin bestehen Schutzmassnahmen gegen das Coronavirus, aber auch zur Sommerzeit wird Pfarrer Pierre-Louis von Allmen ab dem 5. Juli an drei Sonntagen hintereinander eine Predigtreihe zum alttestamentlichen Buch des Propheten Jona halten.

In unserer Gesellschaft gibt es viele Christen, welche die Corona-Pandemie als eine Strafe Gottes betrachten und die Menschen aufrufen, sich zum Glauben an Jesus Christus zu bekehren.
Der biblische Prophet Jona hatte ursprünglich den Auftrag von Gott gefasst, der assyrischen heidnischen Stadt Ninive ihren Untergang binnen vierzig Tage als Strafe Gottes zu verkünden.

Das Spannende und überaus Interessante am Buch Jona ist, dass

1. Jonas Weg bis zur Ausführung seines prophetischen Auftrags nicht
geradlinig war,
2. dass sein Ruf gegen Ninive ein von ihm selber völlig unerwartetes
Ergebnis brachte,
3. und dass nicht nur sein Gottesbild, welches durchwegs das eines
strafenden Gottes war, durch seine Erlebnisse in Ninive grundlegend
verändert wurde.

Dementsprechend werden in der Predigtreihe folgende Themen zur Sprache kommen:

Am 5. Juli: Jona will Gott und seinem Auftrag den Rücken kehren
Am 12. Juli: Jonas Ruf hat einen unerwartet durchschlagenden Erfolg
Am 19. Juli: Jona wird von Gott bekehrt

Nicht nur von der Corona-Krise, sondern auch von Jona können wir vieles Wichtige für unser Leben und unseren Glauben mitnehmen.

Zu diesen Gottesdiensten sind Sie herzlich eingeladen. Diese finden mit beschränkter Anzahl Besucherinnen und Besuchern, sowie unter Einhaltung der Vorgaben des BAG statt.
Kontakt: Pfr. Pierre-Louis von Allmen
Besuche: 13 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch