Vortragsabend über das Hilfswerk «khaima» mit Möglichkeit zum Spenden

Nähatelier<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>basinueri.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4</div><div class='bid' style='display:none;'>1941</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Donnerstag, 1. November 2018 um 19.30 Uhr im Kirchgemeindehaus Bassersdorf mit Pfarrer Christian Randegger
Statt eines reinen Männerapéros, wie Pfarrer Clemens Bieler gerne veranstaltet hat, möchte ich auch nach meiner Zeit als sein stellvertretender Pfarrer alle Männer und Frauen einladen, an diesem Abend über die Grenzen zu blicken – und zwar in den Nordirak, in Flüchtlingscamps, in schäbige Unterkünfte, in Nähateliers, auf Fussballplätze und in ängstliche und fröhliche Kinderaugen.

Seit Juli präsidiere ich den Verein «khaima» und pflege auch die Internetseite www.khaima.ch.
Mein langjähriger Pfarrkollege, Andreas Goerlich, berichtet an diesem Abend als Projektleiter vor Ort – eben aus erster Hand – über seine persönlichen Erlebnisse, über die aktuellen Projekte und über den Wert Ihrer Gebete und Spenden für die Kinder, Jugendlichen, Witwen, Waisen und traumatisierten Grosseltern.

Die Kirchgemeinde Egg schreibt in ihrem Bericht zu den sehr grosszügigen Spenden, die sie regelmässig an «khaima» weitergibt: «…so wird Frauen geholfen, nicht nur bei der Rückgewinnung ihrer Würde und ihrer Fähigkeit, die Kinder zu ernähren. Die Menschen bleiben so auch im geflüchteten Land und müssen nicht nach einer «Alternative Europa» suchen.»

Ich freue mich, Sie alle nochmals im November begrüssen zu dürfen.

Bis bald
Christian Randegger


PS: Im Gegensatz zu den grossen Hilfswerken benötigt die
Administration von «khaima» (Finanzen, Werbung, Website) nur max. 3% der Spenden. Alles Andere kommt direkt vor Ort zu Gute.
Bereitgestellt: 16.10.2018     Besuche: 24 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch