BIBELSTUNDE

Am Mittwoch, 7. Februar um 14.30 h treffen wir uns im Pfarrhaussaal Nürensdorf zur Bibelstunde
«Erwählung» und «Berufung» sind zwei Begriffe, die im christlichen Glauben einen wichtigen Platz haben. Zur Zeit Jesu betrachtete sich aber das Volk Israel als von Gott erwählt und dazu bestimmt, in das kommende Reich Gottes zu kommen, das ähnlich wie ein ewiges, fröhliches Hochzeitsfest sein würde. Jesus kam als Prophet, als Gottes Sohn und Messias (lateinisch «Christus»), um die Menschen vom Volk Israel ins Reich Gottes einzuladen. Doch seine Einladung wurde von vielen Menschen abgelehnt. Jesus selber wurde abgewiesen und schlussendlich gekreuzigt.
Im Gleichnis, das im Zentrum der Bibelstunde vom Mittwoch, 7. Februar stehen wird, macht Jesus Christus implizit einen Unterschied zwischen «Erwählung» und «Berufung». Nach seinen Worten sollen nicht die Erwählten (aus dem frommen Teil des Volkes Israel) in das Reich Gottes kommen. Sondern auch die Sünder, die seinen Ruf wahrgenommen, seine Einladung angenommen, ihn als den von Gott gesandten Retter bekennen und ihm nachfolgen, werden das «grosse Gastmahl» erleben (so das Bild für das Reich Gottes und der Titel des Gleichnisses).

Der Text von diesem Gleichnis befindet sich im Lukasevangelium, beim Kapitel 14, den Versen 16 bis 24.

Für den Fahrdienst melden Sie sich bitte bei Tamara Grämiger, Tel. 043 266 34 30.

Bereitgestellt: 11.01.2018     Besuche: 16 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch